Wer bin ICH? – Warum bin ICH hier?

Wer bin ICH? – Warum bin ICH hier?

Als ich mir selbst die Frage immer wieder gestellt habe, wurde ich eines schönen Tages davon überrascht, welcher Zusammenhang zwischen den beiden Fragen besteht. Lange Zeit habe ich überhaupt nicht verstanden, dass es zwischen den beiden Fragen einen Zusammenhang gibt, oder besser gesagt, war mein jeweiliger Bewusstseinszustand einfach noch nicht bereit diesen Zusammenhang zu erkennen.

Dies ist nicht schlimm, sondern nur ein Zeichen dafür, dass ich wie auch alle andere Menschen in ihrem eigenen Tempo an die Beantwortung dieser Fragen heran geführt werde. Mit dem eigenen EGO solche Antworten zeitlich zu erzwingen hat zumindest bei mir nicht funktioniert.

Als ich mir, die Frage: „Wer bin ICH?“ wieder einmal in aller Tiefe stellte, war eine dominante Überschrift in der Antwort. Ich bin ein menschliches WESEN mit schöpferischer MACHT. Darauf hin folgten weitere Antworten die alle mit:

Ich bin

… begannen und sie waren sehr eng mit einem SEINS-Zustand verknüpft. Wie zum Beispiel …

– ich bin ein menschliches Wesen
– ich bin erfolgreich
– ich bin zornig
– ich bin ein Diener für Menschen
– ich bin ein Egoist
– ich bin ein Macher
– usw.

Doch als ich auf die Idee kam, die erste Frage mit der zweiten Frage „Warum bin ich hier“ zu kombinieren, ist in mir ein „Groschen“ gefallen. Der Groschen gefallen hieß: Die Antwort auf die erste Frage war gleichzeitig die Antwort auf die zweite Frage. D.h. wenn nach der ersten Frage …

Wer bin ich? – die Antwort kam: Ich bin erfolgreich,

dann lautet die Antwort auf die zweite Frage:

Warum bin ich hier? – Ich bin hier, um erfolgreich zu sein.

Klingt möglicherweise etwas komisch und doch so logisch. Wenn die erste Antwort als eine getroffene Wahl meines ICH gesehen werden kann, dann kann ich daraus ableiten, dass die zweite Antwort die Aufforderung des ICH ist, es auch zu tun.

Täglich praktizieren wir diesen Vorgang auch in Verbindung mit einer meist über die 5 Sinne aufgenommenen äußeren Information. Diese „Spielwiese“ nutzt unser EGO-Verstand all zu gerne, um eine reaktive Antwort zu präsentieren. Und so kann es geschehen, dass das ursprüngliche „Wer bin ICH“ überlagert wird.

Das wahre ICH (Wer bin ich) wird in seiner Antwort immer das eigene höchste Wohl wie auch das höchste Wohl aller Beteiligten berücksichtigen. Ist dem so, dienen wir dem großen GANZEN und nicht nur dem eigenen EGO.

Grundsätzlich lässt mich (uns) die Wirkungsseite erfahren, was auf der Ursachenseite (Frage: Wer bin ich? – Warum bin ich hier?) als Antwort gegeben wurde.

Es wird aber auch erkennbar, dass dieser Vorgang nicht nur in mir (uns) selbst so abläuft, sondern auch beim Aufeinandertreffen mit einer anderen Person oder einer Gruppe von Menschen.

Zusammengefasst bedeutet dies: Die Antworten auf die Fragen …

– Wer bin Ich? und …
– Warum bin Ich hier?

… werden mir (uns) immer wieder im AUSSEN gespiegelt. Dabei spielt es keine Rolle, wer die Antwort (mein wahres ICH oder EGO-Verstand) gegeben hat. Oder anders gesagt: Im AUSSEN werden mir (uns) immer meine Antworten bestätigt, auch wenn ich (wir) es manchmal nicht wahr haben will.

Ich hoffe, das hat Ihnen gedient. Ich hoffe, es hilft Ihnen weiter und ich freue mich darüber, wenn Sie sich den wichtigen Fragen wieder einmal stellen und dadurch eine höhere Lebensqualität erreichen können.

Karlheinz K. Matten

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*