Home

Hallo, Sie sind geschäftsführende(r) Unternehmer(in) oder Geschäftsführer(in)?

Es ist erst einmal toll, dass Sie auf meiner Seite angekommen sind. Auch wenn ich noch nicht weiß wie und warum Sie sich auf meine Seite begeben haben, will ich, dass Sie sich bei mir wohl fühlen. Ein Getränk kann ich Ihnen an dieser Stelle leider noch nicht anbieten, aber das kann sich ja alles ändern.

Was ich Ihnen jetzt auch nicht erzählen will, ist, was ich alles weiß, was ich liebe, denn dann schütte ich Sie zu mit meinen Angeboten und Informationen, so dass Sie morgen und übermorgen noch den Kopf voll haben werden. Das wollen Sie doch nicht, oder?

Erlauben würde ich mir jedoch 2 oder 3 Fragen zu stellen, denn dann weiß ich, was Sie wirklich interessiert und dann kann ich Ihnen auch nur das sagen, was für Sie relevant ist. Mit dem Rest brauch ich Sie nicht zu nerven, spart uns beiden Zeit. Ist das für Sie o.k.?

Sie sagen: Na klar ist das für mich o.k.

Gut, dann unterstelle ich, dass Sie zu einem operativen oder persönlichen Thema Antworten suchen. Diese Antworten sollen auf kaufmännische, technische oder persönliche Fragen gegeben werden.

Nun zu meinen Fragen:

… wo stehen Sie mit Ihrem THEMA?
… wo wollen Sie hin mit Ihrem THEMA?
… warum sind Sie noch nicht da, wo Sie hin wollen mit Ihrem THEMA?

An dieser Stelle kenne ich noch keine Ihrer Antworten. Aber einmal angenommen, rein theoretisch, ich hätte für Sie auf die letzte Frage einen für Sie absolut akzeptablen Vorschlag wie Sie (selbst) Ihr ZIEL erreichen können. Ich meine den dazu gehörigen Weg.

Würden Sie es auch TUN?

Ach so, Sie zweifeln möglicherweise noch, ob ich eine für Sie akzeptable Antwort überhaupt erarbeiten kann. Dies ist Ihr gutes Recht, aber vielleicht helfen Ihnen folgende Information:

… 22 Jahre Berufserfahrung in der Baubranche in verantwortlicher Position (GF-Tätigkeit in einer großen mittelständischen Bauunternehmung eingeschlossen)

… seit dem Jahr 2000 selbständig mit den Tätigkeitsschwerpunkten: Krisenmanagement, Veränderungsmanagement für mittelständische Bauunternehmen und Nachunternehmer der Baubranche

Sie sagen jetzt hierzu JA, aber wollen mehr Information! Na Prima! Was JETZT noch fehlt?

>>> Ihr Anruf unter +49.(0)3725.34 20 22 <<<

QUERDENKEN = Die Bereitschaft immer wieder zu lernen

Gepostet von am Feb 13, 2018 in Allgemein, Baubranche | Keine Kommentare

QUERDENKEN = Die Bereitschaft immer wieder zu lernen

Was ist eigentlich QUERDENKEN? In meinem Bewusstseinszustand bedeutet es minimum „Anders Denken“. Weg von dem Denken das als NORMAL bezeichnet werden kann. Normales Denken bedeutet für mich den Institutionsvertretern gerecht werden. Welche Ergebnisse dabei herauskommen können, konnte man prima verfolgen bei der aktuellen Regierungsbildung. Wurde der Wählerwille bei dieser Regierungsbildung wirklich umgesetzt? Eine heiß diskutierte Frage die jeder für sich selbst beantworten darf. In diesem Blog- Artikel soll es jedoch nicht um die...

mehr

Unternehmensplanung – internes Werkzeug oder nur Finanziererbefriedigung?

Gepostet von am Jan 23, 2018 in Allgemein, Baubranche | Keine Kommentare

Unternehmensplanung – internes Werkzeug oder nur Finanziererbefriedigung?

Heute fasse ich absichtlich verspätet ein heißes Eisen an. Die Unternehmensplanung. Da ich mich mit meiner Tätigkeit schwerpunktmäßig in der Baubranche und deren Nachunternehmerbereich heimisch fühle, fasse ich dieses „heiße Eisen“ gerne einmal an. Aus meiner Perspektive betrachtet, ist es so, dass nur ganz wenige Unternehmungen unterhalb der 20 Mio.€ Jahresleistung eine Unternehmensplanung (mit Plan-G+V, Bilanz, Liquidität) aus der Arbeitskalkulation heraus im Einsatz haben. Warum? gängige Begründung: Alles viel zu aufwendig – dafür...

mehr